die-Bibel.de

Elischa

Prophet im Nordreich Israel und Nachfolger des Propheten Elija.

Elischa (hebräisch »Gott hat geholfen«), der Sohn Schafats, stammte aus dem Dorf Abel-Mehola im Jordantal (1. Könige 19,16). Nach 1. Könige 19,16-21 und 2. Könige 2,1-18 ist er der Schüler und Nachfolger des Propheten Elija.
Elischa wirkte in der 2. Hälfte des 9. Jahrhunderts v. Chr. als Prophet in Israel und war Leiter und Lehrer einer Gemeinschaft von Propheten, die in dem Ort Gilgal zu Hause war (2. Könige 4,38). Von Elischa werden viele Wundertaten überliefert (2. Könige 4,1–8,6), einige davon haben starke Ähnlichkeit mit Wundertaten des Propheten Elija.
Elischa spielt eine wichtige Rolle in den Kriegen, die das benachbarte Volk der Aramäer gegen Israel führte. Hier steht Elischa ganz auf der Seite des Königs und unterstützt ihn durch seine hellseherischen Fähigkeiten im Kampf gegen die Feinde (2. Könige 6,8-23).
Aber dann stellt Elischa sich gegen den regierenden Herrscher, da dieser die Verehrung anderer Götter zuließ. Es kommt zum Staatsstreich und Elischa setzt Jehu als neuen König ein (2. Könige 9,1-10). Im Alter von etwa achtzig Jahren stirbt Elischa zu Beginn der Regierungszeit von Jehus Enkel Joasch (2. Könige 13,14-25).


(Quelle: ​BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

die-Bibel.dev.4.16.16
Folgen Sie uns auf: