Prof. Dr. Helga Kohler-Spiegel

E-Mail Adresse: helga.kohler@ph-vorarlberg.ac.at
Kontakt: Liechtensteinerstraße 33 – 37
A - 6800 Feldkirch, Österreich
Professorin an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg 
im Fachbereich Human- und Bildungswissenschaften, Pädagogische Psychologie und Religious Studies/Religionspädagogik
Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin sowie Supervisorin (Integrative Supervision) und Lehrsupervisorin in freier Praxis.

Einrichtung / Position

Professorin an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg
im Fachbereich Human- und Bildungswissenschaften, Pädagogische Psychologie und Religious Studies/Religionspädagogik
Psychotherapeutin und Psychoanalytikerin sowie Supervisorin (Integrative Supervision) und Lehrsupervisorin in freier Praxis.

Haupt-Forschungsgebiete

Entwicklungspsychologie und Psychischen Auffälligkeiten und Störungen bei Kindern und Jugendlichen, Psychotraumata, Traumatisierte Kinder und Pädagogik, Identitätsentwicklung, Kommunikation und Persönlichkeitsbildung, Biografiearbeit, Supervision und Coaching, Ethische Bildung sowie Multikulturelle und Interreligiöse Pädagogik, Religionspsychologie, Genderfragen in diesen Bereichen

Wichtigste Veröffentlichungen

  • Traumatisierte Kinder in der Schule. Verstehen – auffangen – stabilisieren, Patmos-Verlag: Ostfildern-Stuttgart 2017
  • Warum dürfen Adam und Eva keine Äpfel essen? Kinderfragen zur Bibel - Forscherinnen und Forscher antworten. Kösel-Verlag: München 2014 (hrsg. zus. mit Albert Biesinger und Simone Hiller)
  • Gibt es ein Leben nach dem Tod? Kinder fragen - Forscherinnen und Forscher antworten. Kösel-Verlag: München 2017 (hrsg. zus. mit Albert Biesinger und Simone Hiller)
  • Jahrbuch Religionspädagogik JRP, z.B. Ethisches Lernen, Glück und Lebenskunst, Was ist guter Religionsunterricht, u.a.m. (hrsg. zus. mit Stefan Altmeyer, Rudolf Englert, Elisabeth Naurath, Bernd Schröder, Friedrich Schweitzer)
  • Erfahrungen des Heiligen. Religion lernen und lehren, Kösel-Verlag: München 2008
  • Lebenswelten 2016 – Werthaltungen junger Menschen in Vorarlberg. Eine empirische Untersuchung, (= FokusBildungSchule, Band 9) Studien-Verlag: Innsbruck-Wien-Bozen 2017 (gemeinsam mit Gabriele Böheim)

Biographische Angaben

Geb. 1962
Promotion 1990 an der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg.
1996 bis 1999 Professorin für Religionspädagogik/Katechetik an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern und Leiterin des Katechetischen Instituts Luzern /CH
2004 bis 2007 Leiterin Amt für Katechese und Religionspädagogik und Mitglied der Bistumsleitung der Diözese St. Gallen

Aktuell: Professorin an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, siehe oben.
zurück zur Liste