Prof. Dr. Frank Thomas Brinkmann

E-Mail Adresse: Frank.T.Brinkmann@evtheologie.uni-giessen.de
Webseite: http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/f…
Kontakt: Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Evangelische Theologie
Karl-Glöckner-Str. 21 Haus H Raum 201b
Prof. Dr. Frank Thomas Brinkmann, Praktische Theologie / Religionspädagogik
Institut für Evangelische Theologie, Justus-Liebig-Universität Gießen

Einrichtung / Position

Prof. Dr. Frank Thomas Brinkmann, Praktische Theologie / Religionspädagogik
Institut für Evangelische Theologie, Justus-Liebig-Universität Gießen

Haupt-Forschungsgebiete

• Religiöse Heldenscripts und Sinnmetaphern, narrative / literarische Messiaskonstrukte
• Spät- und postmoderne Religionstransformationen / popkulturelle Religionsminiaturen
• Medientheoretische Perspektiven religiöser Mitteilungen und Darstellungen
• Scripted Reality
• Katechismen und "heilige Kosmen" medialer Moderne
• Milieutheorien, Lebensstilforschungen, Markt-Media-Studien und Zielgruppenanalysen

Wichtigste Veröffentlichungen

  • Pop goes my heart. Religions- und popkulturelle Gesprächen im 21. Jahrhundert (= pop.religion: lebensstil-kultur-theologie, Band 1) [Hrsg.], Springer, Wiesbaden 2016
  • Comics. Bilder, Stories und Sequenzen in religiösen Deutungskulturen (Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen) [Hrsg. mit J. Ahrens / N. Riemer], Springer, Wiesbaden 2015
  • Surfing with the alien. Wie sich der spätmoderne Mensch sein Heil totaliter (virtu)aliter (v)erspielt, in: I. Nord / S. Luthe (Hg.), Social Media, christliche Religiosität und Kirche. Studie zur Praktischen Theologie mit religionspädagogischem Schwerpunkt (POPKULT 14), Jena 2014, 209-223.
  • Gott in Szene setzen. Bibelperformance und Religionstheater im Unterricht, Göttingen 2013
  • Religionspädagogik. Ein Arbeitsbuch, Stuttgart 2013
  • Scripts, Fiktionen, Konstruktionen. Theologische und popkulturelle Fußnoten zu Reality-TV und (gefühls-) echtem Leben, (POPKULT 11) [Hrsg.], Jena 2013.

Biographische Angaben

Geboren (und aufgewachsen) in Dortmund, Abitur und Zivildienst ebenda.
1982 Studium der Medizin in Köln / Studium der Ev.Theol. in Bochum. Studienaufenthalte auf Sri Lanka (u.a. Theological College Pilimatalawa) sowie in der Schweiz (Ök. Institut Bossey / Genf)
1988 Erstes theologisches Examen
1989 – 1991 Gemeinde- und Schulvikariat.
1991 Zweites theologisches Examen.
1991 Pastor im Entsendungsdienst, u.a. sozialer Dienst in den USA (Habitat for Humanity)
1992 Ordination
1993 – 2009 Pfarrer in Dortmund
1994 Promotion zum Dr.theol. (Glaubhafte Wahrheit – erlebte Gewissheit. Zur Bedeutung der Erfahrung in der deutschen protestantischen Aufklärungstheologie)
1998 Theol. Habilitation (Comics und Religion. Das Medium der Neunten Kunst in der gegenwärtigen Deutungskultur), 1998 Verleihung der Lehrbefähigung für Praktische Theologie, Erteilung der Lehrbefugnis
2008 Verleihung des Titels apl. Prof. an der Ruhr-Universität Bochum
2009 Ruf an die Justus-Liebig-Universität Gießen. Rufannahme und Berufung auf die Professur für Praktische Theologie / Religionspädagogik.
Seit 1.12.2009 (ordentlicher) Universitätsprofessor.
zurück zur Liste