Dr. Silke Roth-Hoffmann

E-Mail Adresse: roth@uni-mainz.de
Kontakt: Institut für Ägyptologie und Altorientalistik, FB 07, Johannes Gutenberg-Universität, D - 55099 Mainz
Institut für Ägyptologie und Altorientalistik, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Einrichtung / Position

Institut für Ägyptologie und Altorientalistik, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Haupt-Forschungsgebiete

Königinnen, speziell Königsmütter
Internationale Diplomatie des Neuen Reiches, speziell Heiratspolitik und Gesandtschaftswesen
Feste des Neuen Reiches und rituelle Herrschaftslegitimation

Wichtigste Veröffentlichungen

  • Die Königsmütter des Alten Ägypten von der Frühzeit bis zum Ende der 12. Dynastie. ÄUAT 46, 2001.
  • Gebieterin aller Länder. Die Rolle der königlichen Frauen in der fiktiven und realen Außenpolitik des ägyptischen Neuen Reiches. OBO 185, 2002.
  • „In schönem Frieden befriedet und in schöner Brüderschaft verbrüdert“. Zu Motivation und Mechanismen der ägyptisch-hethitischen diplomatischen Kontakte in der Zeit Ramses’ II., in: Eothen 13, 2005, 179-226.
  • Der Herrscher im Fest. Zur rituellen Herrschaftslegitimation des ägyptischen Königs und ihrer Außendarstellung im Rahmen von Festen, in: In Pharaos Staat, Wiesbaden 2006, 205-249.

Biographische Angaben

1985-1998:
Studium der Ägyptologie, Semitistik und Vergleichenden Sprachwissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Promotion im Fach Ägyptologie.
1997-2008:
Wissenschaftliche Mitarbeit im SFB 295 „Kulturelle und Sprachliche Kontakte“ an der Universität Mainz.
Seit 01.2009:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Ägyptologie am Institut für Ägyptologie und Altorientalistik der Universität Mainz
zurück zur Liste