Prof. Dr. Josef Oesch

E-Mail Adresse: josef.oesch@uibk.ac.at
Kontakt: Karl-Innerebner-Str. 97a
A-6020 Innsbruck

Einrichtung / Position

Theologische Fakultät, Universität Innsbruck

Haupt-Forschungsgebiete

Textgeschichte der Hebräischen Bibel

Wichtigste Veröffentlichungen

  • 1979: Petucha und Setuma (OBO 27). Fribourg
  • 2000: Skizze einer synchronen und diachronen Gliederungskritik im Rahmen der alttestamentlichen Textkritik. In: Korpel, Marjo C. A.; Oesch, J.M. (Hrsg.): Delimitation Criticism (Pericope 1), Assen, S. 197-229
  • 2003: Skizze einer formalen Gliederungshermeneutik der Sifre Tora. In: Korpel, Marjo C. A.; Oesch, J.M. (Hrsg.): Unit Delimitation in Biblical Hebrew and Northwest Semitic Literature (Pericope 4), Assen, S. 162 - 203.
  • 2009: Formale und materiale Gliederungshermeneutik der Pentateuch-Handschriften von Qumran. In: From Qumran to Aleppo (FRLANT 230), Göttingen, S. 81-122

Biographische Angaben

Geboren am 21.11.1943 in Zürich
Studium in Paris und Innsbruck
Ab 1969 tätig am Institut für Alttestamentliche Bibelwissenschaft in Innsbruck
Ab Oktober 2008 im Ruhestand
zurück zur Liste