Dr. Detlef Dieckmann-von Bünau

E-Mail Adresse: detlef.dieckmann@fu-berlin.de
Kontakt: www.dieckmannvonbuenau.de

Einrichtung / Position

Institut für Evangelische Theologie, Fachbereich: Geschichts- und Kulturwissenschaften, Freie Universität Berlin

Haupt-Forschungsgebiete

Hebräische Bibel; jüdische Bibelauslegung, Lehrhaus-Didaktik, christlich-jüdischer Dialog; literarische Hermeneutik, Rezeptionsästhetik, "Empirische Bibelforschung”; Genesis, Kohelet

Wichtigste Veröffentlichungen

  • Detlef Dieckmann, Segen für Isaak. Eine rezeptionsästhetische Auslegung von Gen 26 und Kotexten, BZAW 329, Berlin u.a. 2003;
  • ders./Dorothea Erbele-Küster (Hgg.), „Du hast mich aus meiner Mutter Leib gezogen.“ Beiträge zur Geburt im Alten Testament, BThSt 75, Neukirchen-Vluyn 2006;
  • ders./Bernd Kollmann, Gütersloher Handbuch zur Bibel (erscheint im Frühjahr 2010);
  • ders., Das Buch Kohelet, in: Ulrike Bail, Frank Crüsemann, Marlene Crüsemann, Erhard Domay, Jürgen Ebach, Claudia Janssen, Hanne Köhler, Helga Kuhlmann, Martin Leutzsch, Luise Schottroff (Hgg.), Bibel in gerechter Sprache, Gütersloh 1. und 2. Aufl. 2006, 3. Aufl. 2007

Biographische Angaben

1990–1997 Studium der Evangelischen Theologie, Germanistik und Judaistik in Bethel/Bielefeld, Wien und Heidelberg;
1997–2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Altes Testament und Hebräischlektor an der Universität Siegen bei Prof. Dr. Thomas Naumann;
2002 Promotion zum Dr. theol. an der Theologischen Fakultät Basel im Fach Altes Testament bei Prof. Dr. Hans-Peter Mathys und Prof. Dr. Thomas Naumann;
seit 2002 Wissenschaftlicher Assistent für Hebräische Bibel am Institut für Evangelische Theologie mit dem Fachgebiet Religionsgeschichte
zurück zur Liste