bibelwissenschaft.de - Das wissenschaftliche Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Lexikon

Ameise

Peter Riede

(erstellt: Aug. 2007)

Permanenter Link zum Artikel: https://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/13157/

Die Ameise (hebr. nəmālāh) wird in Spr 30,25 zu den vier Kleinen auf Erden gezählt und wegen der Art ihrer Nahrungsbeschaffung und ihres Fleißes gerühmt. Die in Palästina vorkommenden Ernteameisen (Messor semirufus) haben nämlich eine kluge Arbeitsweise, da sie im Sommer zur Zeit der Getreideernte in ihren tiefen Erdnestern Vorräte für den kargen Winter anlegen. Aufgrund dieses Verhaltens stellt Spr 6,6-8 sie dem Faulen als Vorbild hin, der aus der nahen Betrachtung des Tieres Folgerungen für die Art seiner Lebensführung ziehen soll (vgl. Forti 1996; Riede 2002).

Ein in einem → Amarnabrief überlieferter Spruch stellt die Tapferkeit der kleinen Tiere heraus: „Wenn Ameisen geschlagen werden, nehmen sie es nicht ruhig hin, sondern beißen in die Hand dessen, der sie schlägt.“ (EA 252; Text Amarna-Briefe

Literaturverzeichnis

Literatur-Recherche Bibelwissenschaftliche Literaturdokumentation Innsbruck

Literatur-Recherche Biblische Bibliographie Lausanne

1. Lexikonartikel

  • Neues Bibel-Lexikon, Zürich u.a. 1991-2001

2. Weitere Literatur

  • Albright, W.F., An Archaic Hebrew Proverb in an Amarna Letter from Central Palestine, BASOR 89 (1943), 29-32
  • Bodenheimer, F.S., Animal Life in Palestine. An introduction to the problems of animal ecology and zoogeography, Jerusalem 1935, 259-264
  • Brentjes, B., Die Haustierwerdung im Orient. Ein archäologischer Beitrag zur Zoologie, Wittenberg 1965, 107
  • Cansdale, C., Animals of Bible Lands, Exeter 1970, 247f
  • Dalman, G., Arbeit und Sitte in Palästina, Bd. 2, Gütersloh 1932, 343f
  • Feliks, J., The Animal World of the Bible, Tel Aviv 1962, 122
  • Ferguson, W.F., Living Animals of the Bible, New York 1972, 79
  • Forti, A., Animal Images in the Didactic Rhetoric of the Book of Proverbs, Bib. 77 (1996), 48-63
  • Kessler, R., Die Ameise – anarchisch oder Staaten bildend?, in: M. Keuchen u.a. (Hgg.), Die besten Nebenrollen. 50 Porträts biblischer Randfiguren, Leipzig (2006), 168-172
  • Meinhold, A., Die Sprüche (ZBK,.AT 16/1+2), Zürich 1991, 111f.510f
  • Møller-Christensen, V. / Jordt Jørgensen, K.E., Biblisches Tierlexikon (Bibel – Kirche – Gemeinde 4), Konstanz 1969, 143-146
  • Pinney, R., The Animals of the Bible, Philadelphia / New York 1964, 184f
  • Schouten van der Velden, A., Tierwelt der Bibel, Stuttgart 1991, 98
  • Riede, P., „Doch frage die Tiere, sie werden dich lehren“. Tiere als Vorbilder und „Lehrer“ des Menschen im Alten Testament, in: ders., Im Spiegel der Tiere. Studien zum Verhältnis von Mensch und Tier im alten Israel (OBO 187), Freiburg (Schweiz) / Göttingen 2002, 1-28, 6-13
VG Wort Zählmarke
http://m.bibelwissenschaft.de