die-Bibel.de

Nazaret

Dorf 140 km nördlich von Jerusalem. Hier wuchs Jesus auf.

Nazaret liegt an der Südgrenze Galiläas, ca. 350 m ü.d.M. Der Ort war zur Zeit von Jesus klein und unbedeutend. Sein Name wird weder im Alten Testament, noch bei dem jüdischen Geschichtsschreiber Flavius Josephus, noch im jüdischen Talmud erwähnt. Im Neuen Testament spielt er als Heimatort von Jesus eine wichtige Rolle: Die Eltern von Jesus, Maria und Josef, wohnen in Nazaret, Jesus wächst dort auf und wird – wie sein Vater – von Beruf Zimmermann. Das war zur damaligen Zeit ein Handwerker, der für den gesamten Hausbau zuständig war (vgl. Matthäus 13,55; Markus 6,3). Aufgrund seiner Herkunft aus Nazaret wird Jesus auch »Nazarener« oder »Nazoräer« (Matthäus 2,23) genannt.
In seinem Heimatort Nazaret stößt Jesus auf Ablehnung, als er in der Synagoge predigt. Die Menschen halten ihn für einen »falschen Propheten« (vgl. Lukas 4,28-29. Sie empören sich darüber, dass er mit dem Anspruch auftritt, der versprochene Retter (Christus) zu sein und den Menschen Heil und Heilung von Gott zu bringen. Das deutsche Sprichwort »Ein Prophet gilt nichts in seinem Heimatland« hat darin seinen Ursprung.


(Quelle: ​BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

die-Bibel.dev.4.16.20
Folgen Sie uns auf: