die-Bibel.de

Diener Gottes

Bezeichnung für eine Person, die Gott als ihren Herrn anerkennt. Sie handelt in seinem Namen, ist aber auch abhängig von ihm.

Das Wort »Diener« bezeichnet in der Bibel nicht etwa nur Personen von niedrigem Stand oder Sklaven. Es kann auch eine ehrende Bezeichnung für höchste Würdenträger und Bevollmächtigte sein. So sind z. B. hohe Beamte, Minister oder Feldherrn »Diener« des Königs. Im Alten Testament werden Abraham, Mose und David als »Diener« Gottes bezeichnet, was hier einem Ehrentitel gleichkommt. Eine besondere Rolle spielt der »Diener Gottes« im Buch des Propheten Jesaja. Dort wird von einem Menschen berichtet, der in einem engen Vertrauensverhältnis zu Gott steht (vgl. Jesaja 42,1; Jesaja 49,1­3; Jesaja 50,4). Er hat den Auftrag, das Volk Israel zu sammeln und den Bund Gottes mit seinem Volk zu erneuern. Darüber hinaus soll er die Völker der Heiden zu Gott führen (Jesaja 49,5-6). Er wird gefangen genommen, verurteilt, gefoltert und hingerichtet. Aber Gott spricht ihn gerecht und lässt ihn wieder neu das Licht sehen. Denn er hat die Schuld vieler Menschen auf sich genommen und stellvertretend für sie das Leid ertragen (Jesaja 52,13–53,12).
Ob die Aussagen über den Diener Gottes ursprünglich eine bestimmte Person aus der Zeit des Propheten Jesaja oder gar ihn selbst meinen, lässt sich nicht entscheiden. Jedoch sahen schon die Jünger von Jesus in der Person des Dieners den Lebensweg von Jesus vorgezeichnet. Das galt ganz besonders für das Verständnis seines Leidens und Sterbens (vgl. Matthäus 12,17-21; Apostelgeschichte 8,30-35). Wenn Jesus ohne nähere Erläuterung als »Diener Gottes« bezeichnet wird (Apostelgeschichte 3,13; Apostelgeschichte 3,26; Apostelgeschichte 4,27; Apostelgeschichte 4,30), dann ist damit der besondere Diener/Bevollmächtigte Gottes gemeint, von dem Jesaja gesprochen hat.


(Quelle: ​BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

die-Bibel.dev.4.18.6
Folgen Sie uns auf: