die-Bibel.de

Schemel

Eine Art Fußbank, die vor dem Thron eines Herrschers steht.

Viele Darstellungen von sitzenden Königen oder Gottheiten im Alten Orient zeigen vor dem Thron einen Schemel, auf den der Herrscher seine Füße stellt. Bei der Beschreibung von König Salomos Thron z.B. wird ein solcher Schemel erwähnt. Er ist passend zu dem kunstvoll gearbeiteten Thronsessel aus Gold gefertigt (2. Chronik 9,18). Ebenso wie der Thron ist der Fußschemel ein Sinnbild für die Königsherrschaft.
In der Zusage an den König, dass die vor ihm am Boden liegenden Feinde zu einem Schemel für seine Füße gemacht werden sollen (Psalm 110,1), ist die völlige Unterwerfung der Feinde ausgedrückt. Im Neuen Testament wird diese Stelle auf Jesus Christus bezogen. Er ist der angesprochene König, der als Sieger die Füße auf seine Feinde stellen wird (Markus 12,36; Apostelgeschichte 2,35; Hebräer 1,13).
Als Schemel für die Füße Gottes gilt die Lade im Allerheiligsten des Tempels in Jerusalem (1. Chronik 28,2; Psalm 99,5; 132,7), aber auch Jerusalem selbst (Klagelieder 2,1) oder die Erde als Ganze (Jesaja 66,1; Matthäus 5,35).


(Quelle: ​BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

die-Bibel.dev.4.16.16
Folgen Sie uns auf: