die-Bibel.de

Einführung: Der dritte Brief von Johannes

Der dritte Johannesbrief stammt von demselben Verfasser wie der zweite Johannesbrief: Er nennt sich selbst »der Älteste« und war damals wohl eine bekannte Persönlichkeit. Als Empfänger des Briefes wird ein Mann namens Gaius genannt, über den aber weiter nichts bekannt ist. Der in Vers 12 erwähnte Demetrius ist wahrscheinlich der Bote, der den Brief an Gaius überbracht hat. 



Am Beginn des Briefes lobt »der Älteste« zunächst Gaius dafür, dass er die zu ihm gesandten Wandermissionare beherbergt und für die Weiterreise ausgerüstet hat (Vers 5-8). Dagegen wurden den Missionaren durch einen gewissen Diotrephes große Hindernisse in den Weg gelegt. Diotrephes strebte wohl die Leitung der Gemeinde an. Er verweigerte den Missionaren nicht nur die Aufnahme, sondern drohte auch denen mit dem Ausschluss aus der Gemeinde, die sie unterstützten. Außerdem verleumdete Diotrephes »den Ältesten« (Vers 9-11). Nun plant dieser einen Besuch, bei dem er die Dinge wieder in Ordnung bringen will (Vers 13-14). 



Was genau zu den Auseinandersetzungen geführt hat, von denen im dritten Johannesbrief die Rede ist, weiß man nicht. Möglicherweise hat sich in der Zwischenzeit der Streit um die richtige Lehre zugespitzt, von dem in den anderen Johannesbriefen die Rede ist.

 

(BasisBibel. Altes und Neues Testament, ​© 2021 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart)

Verwandte Bibelstellen

3. Johannes 1
die-Bibel.dev.4.16.20
Folgen Sie uns auf: