die-Bibel.de

Typisch Basisbibel: 11/53

Typisch Basisbibel

Von klein auf lernen wir durch eine einfache Methode: ausprobieren! Das kann auch mal schiefgehen oder wehtun. Auf die heiße Herdplatte fassen? Autsch! Auch im Erwachsenenalter gibt es immer wieder neue Situation, in denen wir nicht auf unsere Erfahrung zurückgreifen können, sondern schlichtweg ausprobieren müssen. Etwas gänzlich Neues und allen bisherigen Erfahrungen Widersprechendens wagt auch Petrus in einer stürmischen Nacht auf dem See Genezareth. Jesus kommt über das Wasser auf ihn zu und fordert den Jünger auf, zu ihm zu laufen. Unser Verstand sagt sofort: Das ist unmöglich. Ein Mensch kann nicht über das Wasser laufen. Aber darum geht es in dem Bibeltext gar nicht. Es geht darum, Jesus zu vertrauen und so die Angst vor dem Neuen, das uns immer wieder herausfordert, zu überwinden. Petrus läuft los – und das Wasser trägt. Zumindest so lange, bis ihm die Zweifel sozusagen den Boden unter den Füßen wegziehen.

Jesus sagte: »Komm!« Da stieg Petrus aus dem Boot, ging über das Wasser und kam zu Jesus. (Matthäus 14,29, BasisBibel)

Bibeltext(e)

Jesus und der sinkende Petrus auf dem Meer

22Und alsbald drängte Jesus die Jünger, in das Boot zu steigen und vor ihm ans andere Ufer zu fahren, bis er das Volk gehen ließe. 23Und als er das Volk hatte gehen lassen, stieg er auf einen Berg, um für sich zu sein und zu beten. Und am Abend war er dort allein. 24Das Boot aber war schon weit vom Land entfernt und kam in Not durch die Wellen; denn der Wind stand ihm entgegen.

25Aber in der vierten Nachtwache kam Jesus zu ihnen und ging auf dem Meer. 26Und da ihn die Jünger sahen auf dem Meer gehen, erschraken sie und riefen: Es ist ein Gespenst!, und schrien vor Furcht. 27Aber sogleich redete Jesus mit ihnen und sprach: Seid getrost, ich bin’s; fürchtet euch nicht!

28Petrus aber antwortete ihm und sprach: Herr, bist du es, so befiehl mir, zu dir zu kommen auf dem Wasser. 29Und er sprach: Komm her! Und Petrus stieg aus dem Boot und ging auf dem Wasser und kam auf Jesus zu. 30Als er aber den starken Wind sah, erschrak er und begann zu sinken und schrie: Herr, rette mich! 31Jesus aber streckte sogleich die Hand aus und ergriff ihn und sprach zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt?

32Und sie stiegen in das Boot und der Wind legte sich. 33Die aber im Boot waren, fielen vor ihm nieder und sprachen: Du bist wahrhaftig Gottes Sohn!

Matthäus 14:22-33LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Ausprobiert

die-Bibel.dev.4.18.6
Folgen Sie uns auf: