die-Bibel.de

25.12.24: Christfest I

Wochenspruch: "Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit." (Joh 1,14a)
Wochenpsalm: Ps 96,1-3.7-13
Predigttext: Joh 1,1-5.9-14(16-18)

Bibeltext(e)

Der Schöpfer und Richter aller Welt

1Singet dem Herrn ein neues Lied;

singet dem Herrn, alle Welt!

2Singet dem Herrn und lobet seinen Namen,

verkündet von Tag zu Tag sein Heil!

3Erzählet unter den Heiden von seiner Herrlichkeit,

unter allen Völkern von seinen Wundern!

Psalm 96:1-3LU17Bibelstelle anzeigen

7Ihr Völker, bringet dar dem Herrn,

bringet dar dem Herrn Ehre und Macht!

8Bringet dar dem Herrn die Ehre seines Namens,

bringet Geschenke und kommt in seine Vorhöfe!

9Betet an den Herrn in heiligem Schmuck;

es fürchte ihn alle Welt!

10Sagt unter den Heiden: Der Herr ist König.

Er hat den Erdkreis gegründet, dass er nicht wankt. Er richtet die Völker recht.

11Der Himmel freue sich, und die Erde sei fröhlich,

das Meer brause und was darinnen ist;

12das Feld sei fröhlich und alles, was darauf ist;

jauchzen sollen alle Bäume im Walde

13vor dem Herrn; denn er kommt,

denn er kommt, zu richten das Erdreich.

Er wird den Erdkreis richten mit Gerechtigkeit

und die Völker mit seiner Wahrheit.

Psalm 96:7-13LU17Bibelstelle anzeigen

Das Wort

1Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. 2Dasselbe war im Anfang bei Gott. 3Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. 4In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. 5Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat’s nicht ergriffen.

Johannes 1:1-5LU17Bibelstelle anzeigen

9Das war das wahre Licht, das alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen. 10Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht; und die Welt erkannte es nicht. 11Er kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf. 12Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Gottes Kinder zu werden: denen, die an seinen Namen glauben, 13die nicht aus menschlichem Geblüt noch aus dem Willen des Fleisches noch aus dem Willen eines Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

14Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit, eine Herrlichkeit als des eingeborenen Sohnes vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.

Johannes 1:9-14LU17Bibelstelle anzeigen
die-Bibel.dev.4.18.6
Folgen Sie uns auf: