die-Bibel.de

Kein Klassiker: 01/52

Wer entscheidet eigentlich darüber, wer hilfebedürftig ist? Nur, weil jemand das selbst so sieht, heißt das ja noch nicht, dass andere diese Ansicht teilen. In der Geschichte der kanaanäischen Frau ist es Jesus, der die Hilfebedürftigkeit nicht wahrnimmt. Er versagt einer Frau die Rettung ihres Kindes, weil sie keine Jüdin ist. Es braucht erst die Beharrlichkeit der Frau, damit Jesus zu helfen bereit ist. Bemerkenswert ist, dass hier ausgerechnet eine Nichtjüdin – noch dazu eine Frau! – Jesus überzeugt, indem sie ihren Glauben an ihn als Retter zum Ausdruck bringt. Die Geschichte zeigt, dass durch eine beharrliche Zuwendung, die rettende Kraft Jesu nicht einer zuvor festgelegten Gruppe vorbehalten ist. Und auch heute kommen wir oft an den Punkt, dass erst durch ein Aufzeigen von Hilfebedürftigkeit die Not erkannt wird. Ein offenes Ohr und ein weites Herz sollten, auch für uns, keine Grenzen kennen.

Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: Frau, dein Glaube ist groß. Dir geschehe wie du willst! (Matthäus 15,28, Lutherbibel 2017)

Bibeltext(e)

Die kanaanäische Frau

21Und Jesus ging weg von dort und entwich in die Gegend von Tyrus und Sidon. 22Und siehe, eine kanaanäische Frau kam aus diesem Gebiet und schrie: Ach, Herr, du Sohn Davids, erbarme dich meiner! Meine Tochter wird von einem bösen Geist übel geplagt. 23Er aber antwortete ihr kein Wort. Da traten seine Jünger zu ihm, baten ihn und sprachen: Lass sie doch gehen, denn sie schreit uns nach. 24Er antwortete aber und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlorenen Schafen des Hauses Israel.

25Sie aber kam und fiel vor ihm nieder und sprach: Herr, hilf mir! 26Aber er antwortete und sprach: Es ist nicht recht, dass man den Kindern ihr Brot nehme und werfe es vor die Hunde. 27Sie sprach: Ja, Herr; aber doch essen die Hunde von den Brosamen, die vom Tisch ihrer Herren fallen. 28Da antwortete Jesus und sprach zu ihr: Frau, dein Glaube ist groß. Dir geschehe, wie du willst! Und ihre Tochter wurde gesund zu derselben Stunde.

Matthäus 15:21-28LU17Bibelstelle anzeigen

Text im Bild: Die kanaanäische Frau

die-Bibel.dev.4.18.6
Folgen Sie uns auf: