Übersicht über das 2. Makkabäerbuch

1,1-2,18 Briefe an die Juden in Ägypten, die die Aufforderung zur Feier der Tempeleinweihung enthalten
2,19-32 Vorwort des Autors und Verweis auf das Werk des Jason von Kyrene
3,1-40 Versuchte Beraubung des Tempels durch Heliodor, der von einer Erscheinung vertrieben wird und sich daraufhin zu Gott bekennt
4,1-10,8 Die Hohepriester Jason und Menelaus führen in Jerusalem hellenistische Bräuche ein. Danach plündert und entweiht Antiochus IV. Epiphanes den Tempel . Judas der Makkabäer entfesselt einen Aufstand und kann nach dem Tod des Antiochus den Tempel neu weihen
10,9-15,36 Judas kämpft gegen die Nachbarvölker und kann seinen Einfluß ausweiten. Er erreicht die offizielle Zulassung des Kults . Als Nikanor, ein seleukidischer Feldherr, gegen den Tempel lästert, wird er von Judas und seinen Truppen getötet.
15,37-39 Schlußwort des Autors