bibelwissenschaft.de - Das wissenschaftliche Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Lexikon

Koriander

Peter Riede

(erstellt: Dez. 2016)

Artikel als PDF

Permanenter Link zum Artikel: https://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/23976/

1. Botanisch

Aus: F.E. Köhler, Köhler's Medizinal-Pflanzen in naturgetreuen Abbildungen mit kurz erläuterndem Texte, Bd. 2, Gera-Untermhaus 1887, 145.

Abb. 1 Koriander (A B Pflanze in natürl. Grösse; 1 Scheibenblüte, vergrößert; 2 Randblüte, desgl.; 3 Kronblatt der Scheibenblüte, desgl.; 4 Kronenblätter der Randblüte, mittleres und seitliches, desgl.; 5 Staubgefäß, desgl.; 6 Pollen, desgl.; 7 u. 8 Fruchtknoten mit Kelch, desgl.; 9 dieselbe Figur im Längsschnitt; 10 Fruchtknoten im Querschnitt, desgl.; 11 Frucht, desgl.; 12 Teilfrüchtchen, von der Fugenseite, desgl.; 13 Frucht im Längsschnitt, desgl.; 14 dieselbe im Querschnitt).

Koriander (Coriandrum sativum L.) ist eine einjährige Pflanze, die bis zu 60 cm hoch werden kann. Sie hat Dolden mit weißen Blüten. Ihre Samenkapseln sind von hellbrauner Farbe, etwa pfeffergroß (3-5 mm) und gerippt. Sie enthalten ätherische Öle. Der getrocknete Samen hat einen scharf-süßlichen Geschmack.

2. Verwendung

Die frische Pflanze dient als Würze für Speisen und Wein. In der Medizin wurde Koriander schon in alter Zeit bei Magen-Darmbeschwerden und zur Behandlung von entzündeten Wunden eingesetzt.

3. Biblisch

Der Same des Koriander (hebräisch גַּד gad; LXX κόριον korion) ähnelt in Form, eventuell auch im Geschmack dem Manna, das mit diesem zweimal verglichen wird (Ex 16,31; Num 11,7). Allerdings ist nicht der Same von weißer Farbe (so Ex 16,31), sondern die Blüte.

Literaturverzeichnis

Literatur-Recherche Bibelwissenschaftliche Literaturdokumentation Innsbruck

Literatur-Recherche Biblische Bibliographie Lausanne

1. Lexikonartikel

  • Paulys Real-Encyclopädie der classischen Alterthumswissenschaft, Stuttgart 1894-1972
  • Biblisch-historisches Handwörterbuch, Göttingen 1962-1979
  • Neues Bibel-Lexikon, Zürich u.a. 1991-2001
  • Calwer Bibellexikon, 2. Aufl., Stuttgart 2006

2. Weitere Literatur

  • Borowski, O., Agriculture in Iron Age Israel, Winona Lake 1987, 98
  • Dalman, G., Arbeit und Sitte in Palästina, Bd. II, Gütersloh 1932, 291
  • Germer, R., Die Heilpflanzen der Ägypter, Düsseldorf 2002, 45
  • Harrison, R.H., Healing Herbs of the Bible, Leiden 1966, 39
  • Löw, I., Die Flora der Juden, Bd. III, Nachdruck Hildesheim 1967, 441-447
  • Moldenke,, H.N. und A.L., Plants of the Bible, New York 1952, 86
  • Maiberger, P., Das Manna (ÄAT 6/1), Wiesbaden 1983, 177-182
  • Hepper, F.N. Pflanzenwelt der Bibel. Eine illustrierte Enzyklopädie, Stuttgart 1992, 132
  • Zohary, M., Pflanzen der Bibel. Vollständiges Handbuch, Stuttgart 2. Aufl. 1986, 92

Abbildungsverzeichnis

  • Abb. 1 Koriander (A B Pflanze in natürl. Grösse; 1 Scheibenblüte, vergrößert; 2 Randblüte, desgl.; 3 Kronblatt der Scheibenblüte, desgl.; 4 Kronenblätter der Randblüte, mittleres und seitliches, desgl.; 5 Staubgefäß, desgl.; 6 Pollen, desgl.; 7 u. 8 Fruchtknoten mit Kelch, desgl.; 9 dieselbe Figur im Längsschnitt; 10 Fruchtknoten im Querschnitt, desgl.; 11 Frucht, desgl.; 12 Teilfrüchtchen, von der Fugenseite, desgl.; 13 Frucht im Längsschnitt, desgl.; 14 dieselbe im Querschnitt). Aus: F.E. Köhler, Köhler's Medizinal-Pflanzen in naturgetreuen Abbildungen mit kurz erläuterndem Texte, Bd. 2, Gera-Untermhaus 1887, 145.

PDF-Archiv

Alle Fassungen dieses Artikels ab Oktober 2017 als PDF-Archiv zum Download:

VG Wort Zählmarke
http://m.bibelwissenschaft.de