bibelwissenschaft.de - Das wissenschaftliche Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Lexikon

Knoblauch

Peter Riede

(erstellt: Juli 2018)

Artikel als PDF

Permanenter Link zum Artikel: https://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/200508/

Speise / Speisezubereitung

1. Botanisch

Der Knoblauch (Allium sativum L.) zeichnet sich durch einen massiven Stängel von 70-100 cm Höhe aus, der mit flachen, linealen, bis zu 2,5 cm breiten Blättern versehen ist. „Einige davon verdicken sich am Blattgrund und werden zu fleischigen Häuten, in deren Blattachseln sich die großen Zehen entwickeln“ (Zohary, 80). Die Vermehrung des Knoblauchs geschieht rein vegetativ. Die Knolle weist mehrere Brutzwiebeln auf (die Knoblauchzehen), die jeweils zur Keimzelle neuer Pflanzen werden können, wenn man sie einpflanzt.

2. Biblisch

2.1. Bezeichnung

Die hebräische Bezeichnung für den Knoblauch ist שׁוּם šûm.

2.2. Bedeutung

Knoblauch war sowohl in Palästina wie in Ägypten bekannt. Man aß ihn roh und auch gekocht, verwendete ihn aber auch zur Konservierung von Fleisch, als Gewürz und als Heilmittel. Herodot (II, 125; Text gr. und lat. Autoren) zufolge aßen die mit der Errichtung der Pyramiden von Gizeh beschäftigten Arbeiter Knoblauch in großer Menge.

Knoblauch kommt nur einmal im Alten Testament vor: Die Israeliten in der Wüste vermissen u.a. die in Ägypten reichlichen vorhandenen Gemüsepflanzen, so auch den Knoblauch (Num 11,5). Im → Talmud dagegen wird der Knoblauch mehrfach wegen seiner sich positiv auf die Gesundheit auswirkenden Kräfte genannt (vgl. z.B. Babylonischer Talmud, Traktat Baba Qamma 82a, Text Talmud).

Literaturverzeichnis

Literatur-Recherche Index Theologicus

Literatur-Recherche Biblische Bibliographie Lausanne

1. Lexikonartikel

  • Reallexikon der Assyriologie und vorderasiatischen Archäologie, Berlin 1928ff
  • Biblisch-historisches Handwörterbuch, Göttingen 1962-1979
  • Lexikon der Ägyptologie, Wiesbaden 1975-1992
  • Neues Bibel-Lexikon, Zürich u.a. 1991-2001
  • Calwer Bibellexikon, 2. Aufl., Stuttgart 2006

2. Weitere Literatur

  • Dalman, G. Arbeit und Sitte in Palästina II, Gütersloh 1932, 277
  • Germer, R., Die Heilpflanzen der Ägypter, Düsseldorf 2002, 117f.133
  • Hepper, F.N., Pflanzenwelt der Bibel. Eine illustrierte Enzyklopädie, Stuttgart 1992, 127
  • Löw, I., Die Flora der Juden Bd. 2, Nachdruck Hildesheim 1967, 138ff
  • Moldenke, H.N. und A.L., Plants of the Bible, New York 1952, 32
  • Neumann-Gorsolke, U. / Riede. P. (Hg.), Das Kleid der Erde. Pflanzen in der Lebenswelt des alten Israel, Stuttgart / Neukirchen-Vluyn 2002
  • Zohary, M., Pflanzen der Bibel. Vollständiges Handbuch, Stuttgart 2. Aufl 1986, 80

PDF-Archiv

Alle Fassungen dieses Artikels ab Oktober 2017 als PDF-Archiv zum Download:

VG Wort Zählmarke
http://m.bibelwissenschaft.de