Zebaoth

Das Wort kommt in den Verbindungen »Gott Zebaoth«, »Herr, Gott Zebaoth« und – am häufigsten – »Herr Zebaoth« vor (= »Gott/Herr der Heere bzw. Scharen«). Diese Gottesbezeichnung ist ursprünglich mit der Bundeslade verbunden und wird im Zusammenhang kriegerischer Situationen gebraucht (1Sam 4,4; 15,2-3; 17,45; Ps 24,7-10), sodass bei »Zebaoth« ursprünglich an die »Heerscharen Israels« gedacht ist. Doch weit öfter kommt die Bezeichnung in den Prophetenbüchern vor und verkündet hier den Gott Israels als den Herrn der Himmelsheere, d.h. der Engel oder des Sternenheeres, in welchem man in Israels Umwelt göttliche Mächte verehrte, oder auch als Herrn der heidnischen Götter, der »Gottessöhne«, die ihm zu Diensten sind. Die Bezeichnung bekommt hier den Sinn: »Herr (Gott) der (= aller) Mächte und Gewalten«.