Sichem

Einflussreiche kanaanitische Stadt im mittelpalästinischen Bergland. In ihrer Umgebung kam es zu einer engen Verbindung zwischen den einwandernden Israeliten und den Landesbewohnern (vgl. Ri 8,31; 9; dies scheint auch aus 1Mo 34,20-23 hervorzugehen). In der Stadt gab es einen Baalstempel (Ri 9,4.46), in der Nähe eine alte Stätte mit einer Eiche, die auch den Israeliten heilig war (Jos 24,26; Ri 9,6; vgl. 1Mo 35,4). Seit der Zerstörung durch den Halbisraeliten Abimelech (Ri 9,45) zählt Sichem zum Gebiet Israels.