Krankheit

Nach biblischem Verständnis besteht zwischen Leiden durch Krankheit einerseits und Sünde andererseits eine Verbindung, auch wenn diese nicht immer offensichtlich und direkt zu Tage liegt. Im Zusammenhang mit dem Sündenfall ist zum ersten Mal von Schmerz die Rede (1Mo 3,16-17). Den Israeliten wird versprochen, dass sie von Krankheit verschont bleiben sollen, wenn sie Gott ohne Einschränkung gehorchen (2Mo 15,26; 3Mo 26,14-16). Im Fall von Ungehorsam werden ihnen alle möglichen Krankheiten angedroht (5Mo 28,15.22.27.58-61). In der neuen Schöpfung wird es keinen Schmerz und keine Krankheit mehr geben (Jes 35,10; Offb 21,4; 22,2). Zum Zeichen dafür heilte Jesus viele Kranke (z.B. Mt 8,16-17; 9,35; Lk 7,21-23) und ermächtigte seine Jünger, das Gleiche zu tun (z.B. Mt 10,1; Mk 16,18; Lk 9,2). Gelegentlich tritt die innere Verknüpfung von Krankenheilung und Sündenvergebung hervor (Mt 9,1-8 par; Jak 5,14-16).