J√ľnger

Ähnlich wie die Schriftgelehrten und der Täufer Johannes hatte auch Jesus »Schüler«, die ihm auf seinen Wanderungen folgten und sich seiner Autorität unterstellten (Nachfolge Jesu). Jünger Jesu sind im Neuen Testament nicht nur die zwölf Apostel, sondern in gewissem Sinn alle Christen (Mt 10,42; 28,19). In der Apostelgeschichte wird die Gemeinde öfter als »die Jünger« bezeichnet, wo wir heute »die Christen« sagen würden; denn diese Bezeichnung, die den Jesusjüngern von ihrer Umwelt gegeben wurde, hatte zunächst einen eher abwertenden Klang (»Christianer«; vgl. Apg 26,28; 11,26).