Isch-Boschet

Sohn Sauls und vorübergehend israelitischer König (2Sam 2,8-10). Sein ursprünglicher Name wird in 1Sam 14,49 mit Jischwi (= Ischjo = Mann Jahwes) angegeben; in 1Chr 8,33 heißt er Eschbaal, was auf Isch-Baal (= Mann des Herrn) zurückgeht. Als Baal die allgemeine Bedeutung »Herr/Gebieter« verlor und nur noch als Name des kanaanitischen Hauptgottes verstanden wurde, hat man alle mit Baal verbundenen Namen abgeändert. So wurde Isch-Baal zu Isch-Boschet (= Mann der Schande). Damit wird nicht unbedingt der Träger des Namens verunglimpft, sondern es soll vermieden werden, dass das Wort »Baal« auch nur in den Mund genommen wird.