Hochzeit, heilige

Die im Alten Orient verbreitete rituelle Verbindung eines hoch gestellten Menschen mit einer Gottheit durch deren menschlichen Repräsentanten (z.B. die Priesterin). Der ursprüngliche religiöse Sinn (Hochzeit von Himmel und Erde zur Weckung und Steigerung der Lebenskräfte eines Volkes und Landes) ist mit der Zeit verblasst und hat die Tür geöffnet zu Missbräuchen, von denen 2Makk 1,14 ein Beispiel gibt.