Himmelsozean

Über dem Gewölbe (Feste) des Himmels stellte man sich den Himmelsozean vor, aus dem die Regenwolken gespeist werden (»Gottes Brünnlein«, Ps 65,10). Nach 1Mo 1,6-8 ist er ein Teil des Urmeeres, das bei der Schöpfung getrennt wurde (Meer). Über dem Himmelsozean dachte man sich auf Pfeilern den Thron bzw. Palast Gottes (Ps 29,10; 104,1-3).