Gad

Über die Geschicke des ostjordanischen Stammes Gad (1Mo 30,11; 49,19) gibt es nur wenige sichere Angaben. Ob er je das gesamte in Jos 13,24-28 umschriebene Gebiet besaß, ist zweifelhaft. Nach der Inschrift des Moabiterkönigs Mescha wurde der Stamm um 840 v.Chr. in seinem Gebiet nördlich des Arnon aufgerieben. Offenbar besaß er jedoch zusätzlich ein Gebiet nördlich des Stammes Ruben (vgl. Jaser und Jogboha in 4Mo 32,34-36).