Esau

Zwillingsbruder Jakobs, der sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht an seinen Bruder abtrat. Die Umkehrung der natürlichen Rangordnung wird der Mutter Rebekka schon vor der Geburt ihrer Söhne von Gott vorausgesagt (1Mo 25,23). Jakobs Doppelspiel in diesem Verhältnis wird der Ausgangspunkt für die anhaltende Rivalität zwischen Israel und Edom, als dessen Stammvater Esau gilt (1Mo 25,30; 36,1.19).