Erdharz

(Asphalt) Festes oder zähflüssiges Gemisch aus Bitumen und Mineralstoffen; entsteht auf natürliche Weise aus Erdöl durch Verdunstung und Oxidation. Ein wichtiger Fundort war im Altertum der Südteil des Toten Meeres, das deshalb den Namen »Asphaltsee« erhielt. Abbau in Gruben im Tal Siddim wird in 1Mo 14,10 erwähnt. Bedeutende Vorkommen gibt es in Mesopotamien. Erdharz wurde als Mörtel benutzt (1Mo 11,3), zum Abdichten von Schiffen (1Mo 6,14; Luther: Pech) und Gefäßen (2Mo 2,3), aber auch als Fußbodenbelag und für künstlerische Arbeiten.