Aussatz

Eine Sammelbezeichnung für verschiedene Hautkrankheiten, zu denen nicht nur die Lepra, sondern auch die Psoriasis, die Schuppenflechte, gehört. Aussatz machte auf jeden Fall kultisch unrein (rein). Der Unreine wurde aus der Gemeinschaft der Gesunden, der Reinen, ausgesondert. Über eine Behandlung des Aussatzes ist nichts bekannt; wenn eine Heilung stattfand, galt der Priester als Sachverständiger, der sie bestätigen musste. Als »Aussatz« bezeichnet und entsprechend behandelt wurde auch Pilz- und Schimmelbefall an Häusern und Gebrauchsgegenständen (3Mo 13–14).

Die griechische Übersetzung des Alten Testaments und das Neue Testament gebrauchen das Wort lepra, das aber wie das entsprechende hebräische Wort unspezifisch ist und nicht nur die heute mit Lepra bezeichnete Krankheit bedeutet. Diese ist seit etwa 600 v.Chr. in Indien bekannt und wurde vermutlich im 4. Jahrhundert v.Chr. von den Soldaten Alexanders des Großen nach Vorderasien und Europa eingeschleppt.