Ausländer

»Ausländer« heißt in der Lutherbibel, wer zu einem fremden Volk gehört, nur für eine gewisse Zeit (etwa als Händler) in Israel weilt oder, wenn er im Land bleibt (z.B. 2Sam 15,19; 1Kön 11,1.8), die angestammte Religions- oder Volkszugehörigkeit festhält, also nicht »Beisasse« oder »Fremdling« wird.