Jes 10,1-4

101Weh denen, die unrechte Gesetze machen, und den Schreibern, die unrechtes Urteil schreiben,

2um die Sache der Armen zu beugen und Gewalt zu üben am Recht der Elenden in meinem Volk, dass die Witwen ihr Raub und die Waisen ihre Beute werden!

3Was wollt ihr tun am Tage der Heimsuchung und des Unheils, das von ferne kommt? Zu wem wollt ihr fliehen um Hilfe? Und wo wollt ihr eure Herrlichkeit lassen?

4Wer sich nicht unter die Gefangenen bückt, wird unter den Erschlagenen fallen.

Bei all dem lässt sein Zorn nicht ab, seine Hand ist noch ausgereckt.