Spr 8,22-31

Die Weisheit als Gottes Liebling

22Der HERR hat mich schon gehabt im Anfang seiner Wege, ehe er etwas schuf, von Anbeginn her.

23Ich bin eingesetzt von Ewigkeit her, im Anfang, ehe die Erde war.

24Als die Meere noch nicht waren, ward ich geboren, als die Quellen noch nicht waren, die von Wasser fließen.

25Ehe denn die Berge eingesenkt waren, vor den Hügeln ward ich geboren,

26als er die Erde noch nicht gemacht hatte noch die Fluren darauf noch die Schollen des Erdbodens.

27Als er die Himmel bereitete, war ich da, als er den Kreis zog über den Fluten der Tiefe,

28als er die Wolken droben mächtig machte, als er stark machte die Quellen der Tiefe,

29als er dem Meer seine Grenze setzte und den Wassern, dass sie nicht überschreiten seinen Befehl; als er die Grundfesten der Erde legte,

30da war ich als sein LieblingA bei ihm; ich war seine Lust täglich und spielte vor ihm allezeit;

Luther übersetzte im Anschluss an die griechische und lateinische Bibel »der Werkmeister«.

31ich spielte auf seinem Erdkreis und hatte meine Lust an den Menschenkindern.