Gottes ewige Treue

1461Halleluja!

Lobe den HERRN, meine Seele! /

2Ich will den HERRN loben, solange ich lebe,

und meinem Gott lobsingen, solange ich bin.

3Verlasset euch nicht auf Fürsten;

sie sind Menschen, die können ja nicht helfen.

4Denn des Menschen Geist muss davon, /

und er muss wieder zu Erde werden;

dann sind verloren alle seine Pläne.

5Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist,

der seine Hoffnung setzt auf den HERRN, seinen Gott,

6der Himmel und Erde gemacht hat,

das Meer und alles, was darinnen ist;

der Treue hält ewiglich, /

7der Recht schafft denen, die Gewalt leiden,

der die Hungrigen speiset.

Der HERR macht die Gefangenen frei.

8Der HERR macht die Blinden sehend.

Der HERR richtet auf, die niedergeschlagen sind.

Der HERR liebt die Gerechten.

9Der HERR behütet die Fremdlinge /

und erhält Waisen und Witwen;

aber die Gottlosen führt er in die Irre.

10Der HERR ist König ewiglich,

dein Gott, Zion, für und für.

Halleluja!

Gottes Walten in der Schöpfung und in Israels Geschichte

1471Halleluja!

Lobet den HERRN! /

Denn unsern Gott loben, das ist ein köstlich Ding,

ihn loben ist lieblich und schön.

2Der HERR baut Jerusalem auf

und bringt zusammen die Verstreuten Israels.

3Er heilt, die zerbrochenen Herzens sind,

und verbindet ihre Wunden.

4Er zählt die Sterne

und nennt sie alle mit Namen.

5Unser Herr ist groß und von großer Kraft,

und unbegreiflich ist, wie er regiert.

6Der HERR richtet die Elenden auf

und stößt die Gottlosen zu Boden.

7Singt dem HERRN ein Danklied

und lobt unsern Gott mit Harfen,

8der den Himmel mit Wolken bedeckt /

und Regen gibt auf Erden;

der Gras auf den Bergen wachsen lässt,

9der dem Vieh sein Futter gibt,

den jungen Raben, die zu ihm rufen.

10Er hat keine Freude an der Stärke des Rosses

und kein Gefallen an den Schenkeln des Mannes.

11Der HERR hat Gefallen an denen,

die ihn fürchten,

die auf seine Güte hoffen.

12Preise, Jerusalem, den HERRN;

lobe, Zion, deinen Gott!

13Denn er macht fest die Riegel deiner Tore

und segnet deine Kinder in deiner Mitte.

14Er schafft deinen Grenzen Frieden

und sättigt dich mit dem besten Weizen.

15Er sendet sein Gebot auf die Erde,

sein Wort läuft schnell.

16Er gibt Schnee wie Wolle,

er streut Reif wie Asche.

17Er wirft seine Schloßen herab wie Brocken;

wer kann bleiben vor seinem Frost?

18Er sendet sein Wort, da schmilzt der Schnee;

er lässt seinen Wind wehen, da taut es.

19Er verkündigt Jakob sein Wort,

Israel seine Gebote und sein Recht.

20So hat er an keinem Volk getan;

sein Recht kennen sie nicht.

Halleluja!

Gottes Lob im Himmel und auf Erden

1481Halleluja!

Lobet im Himmel den HERRN,

lobet ihn in der Höhe!

2Lobet ihn, alle seine Engel,

lobet ihn, all sein Heer!

3Lobet ihn, Sonne und Mond,

lobet ihn, alle leuchtenden Sterne!

4Lobet ihn, ihr Himmel aller Himmel

und ihr Wasser über dem Himmel!

5Die sollen loben den Namen des HERRN;

denn er gebot, da wurden sie geschaffen.

6Er lässt sie bestehen für immer und ewig;

er gab eine Ordnung, die dürfen sie nicht überschreiten.

7Lobet den HERRN auf Erden,

ihr großen Fische und alle Tiefen des Meeres,

8Feuer, Hagel, Schnee und Nebel,

Sturmwinde, die sein Wort ausrichten,

9ihr Berge und alle Hügel,

fruchttragende Bäume und alle Zedern,

10ihr Tiere und alles Vieh,

Gewürm und Vögel,

11ihr Könige auf Erden und alle Völker,

Fürsten und alle Richter auf Erden,

12Jünglinge und Jungfrauen,

Alte mit den Jungen!

13Die sollen loben den Namen des HERRN;

denn sein Name allein ist hoch,

seine Herrlichkeit reicht, so weit Himmel und Erde ist.

14Er erhöht die Macht seines Volkes.

Alle seine Heiligen sollen loben,

die Kinder Israel, das Volk, das ihm dient. Halleluja!

Zion lobe den HERRN!

1491Halleluja!

Singet dem HERRN ein neues Lied;

die Gemeinde der Heiligen soll ihn loben.

2Israel freue sich seines Schöpfers,

die Kinder Zions seien fröhlich über ihren König.

3Sie sollen loben seinen Namen im Reigen,

mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen.

4Denn der HERR hat Wohlgefallen an seinem Volk,

er hilft den Elenden herrlich.

5Die Heiligen sollen fröhlich sein und preisen

und rühmen auf ihren Lagern.

6Ihr Mund soll Gott erheben;

sie sollen scharfe Schwerter in ihren Händen halten,

7dass sie Vergeltung üben unter den Heiden,

Strafe unter den Völkern,

8ihre Könige zu binden mit Ketten

und ihre Edlen mit eisernen Fesseln,

9dass sie an ihnen vollziehen das Gericht, wie geschrieben ist.

Solche Ehre werden alle seine Heiligen haben.

Halleluja!

Das große Halleluja

1501Halleluja!

Lobet Gott in seinem Heiligtum,

lobet ihn in der Feste seiner Macht!

2Lobet ihn für seine Taten,

lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit!

3Lobet ihn mit Posaunen,

lobet ihn mit Psalter und Harfen!

4Lobet ihn mit Pauken und Reigen,

lobet ihn mit Saiten und Pfeifen!

5Lobet ihn mit hellen Zimbeln,

lobet ihn mit klingenden Zimbeln!

6Alles, was Odem hat, lobe den HERRN!

Halleluja!