3Und er redete vieles zu ihnen in Gleichnissen und sprach:

Siehe, es ging ein Sämann aus zu säen.

4Und indem er säte, fiel einiges auf den Weg; da kamen die Vögel und fraßen's auf.

5Einiges fiel auf felsigen Boden, wo es nicht viel Erde hatte, und ging bald auf, weil es keine tiefe Erde hatte.

6Als aber die Sonne aufging, verwelkte es, und weil es keine Wurzel hatte, verdorrte es.

7Einiges fiel unter die Dornen; und die Dornen wuchsen empor und erstickten's.

8Einiges fiel auf gutes Land und trug Frucht, einiges hundertfach, einiges sechzigfach, einiges dreißigfach.