Die Heilung eines Blinden bei Jericho

35Es begab sich aber, als er in die Nähe von Jericho kam, dass ein Blinder am Wege saß und bettelte.

36Als er aber die Menge hörte, die vorbeiging, forschte er, was das wäre.

37Da berichteten sie ihm, Jesus von Nazareth gehe vorbei.

38Und er rief: Jesus, du Sohn Davids, erbarme dich meiner!

39Die aber vornean gingen, fuhren ihn an, er solle schweigen. Er aber schrie noch viel mehr: Du Sohn Davids, erbarme dich meiner!

40Jesus aber blieb stehen und ließ ihn zu sich führen. Als er aber näher kam, fragte er ihn:

41Was willst du, dass ich für dich tun soll? Er sprach: Herr, dass ich sehen kann.

42Und Jesus sprach zu ihm: Sei sehend! Dein Glaube hat dir geholfen.

43Und sogleich wurde er sehend und folgte ihm nach und pries Gott. Und alles Volk, das es sah, lobte Gott.