7Denn ein Baum hat Hoffnung, auch wenn er abgehauen ist; er kann wieder ausschlagen, und seine Schösslinge bleiben nicht aus.

8Ob seine Wurzel in der Erde alt wird und sein Stumpf im Boden erstirbt,

9so grünt er doch wieder vom Geruch des Wassers und treibt Zweige wie eine junge Pflanze.

10Stirbt aber ein Mann, so ist er dahin; kommt ein Mensch um – wo ist er?

11Wie Wasser ausläuft aus dem See, und wie ein Strom versiegt und vertrocknet,

12so ist ein Mensch, wenn er sich niederlegt, er wird nicht wieder aufstehen; er wird nicht aufwachen, solange der Himmel bleibt, noch von seinem Schlaf erweckt werden.