bibelwissenschaft.de - Das wissenschaftliche Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Lexikon

Gat-Hefer

Andere Schreibweise: Gath-Hepher (engl.)

Aaron Schart

(erstellt: Febr. 2009)

Permanenter Link zum Artikel: http://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/18930/

1. Name

Der Name Gat-Hefer גת החפר gat hachefær kombiniert zwei auffällige Installationen als Ortsbezeichnung: גת gat ist die, üblicherweise in den Felsen gehauene, „Kelter“ (→ Weinproduktion). חפר chefær ist nur als Ortsname belegt und ist von dem Verb חפר chpr „graben“ abzuleiten. chefær dürfte den Graben bezeichnen, mit dem ein Ort befestigt wurde. Die Kombination von „Kelter“ und „Graben“ dürfte darauf zurückgehen, dass der betreffende Ort befestigt war und darüber hinaus auch noch eine Weinpresse aufwies.

2. Lage

© Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart

Abb. 1 Karte zur Lage von Gat-Hefer.

Gat-Hefer wird meist mit Chirbet ez-Zerrā‘ (Koordinaten: 1801.2382; N 32° 44' 17'', E 35° 19' 11'') identifiziert und liegt etwa 5 km nordöstlich von Nazareth.

3. Heimat des Jona

Nach Jos 19,13 ist Gat-Hefer einer der Orte, die die Grenze des Stammesgebietes von Sebulon markieren, zwischen Jafia und Et-Kazin. Nach 2Kön 14,25 ist Gat-Hefer der Heimatort des Propheten → Jona ben Amittai. Dieser aus der nördlichen Provinz stammende Prophet habe im Gegensatz zu seinen in den Königebüchern nicht genannten Zeitgenossen → Amos und → Hosea, die nach Hos 1,1 und Am 1,1 ebenfalls unter → Jerobeam II., und zwar in der Hauptstadt → Samaria, aufgetreten sind, für Jerobeam Heil geweissagt. Über die Geschichte des Ortes ist sonst nichts bekannt.

Literaturverzeichnis (Lexikonartikel)

  • The New Encyclopedia of Archaeological Excavations in the Holy Land, Jerusalem 1993 (Galilee)
  • Calwer Bibellexikon, Stuttgart 2003 (Gat-Hefer)
  • Herders Neues Bibellexikon, 2008 (Gat-Hefer)

Literaturverzeichnis

Literatur-Recherche Bibelwissenschaftliche Literaturdokumentation Innsbruck

Literatur-Recherche Biblische Bibliographie Lausanne

Abbildungsverzeichnis

  • Abb. 1 Karte zur Lage von Gat-Hefer. © Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
VG Wort Zählmarke
http://m.bibelwissenschaft.de