bibelwissenschaft.de - Das wissenschaftliche Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Lexikon

Abner

Andere Schreibweise: Abiner ; Abi-ner

Martin Arneth

(erstellt: Dez. 2007)

Permanenter Link zum Artikel: http://www.bibelwissenschaft.de/stichwort/12276/

Der hebräische Name Abner, אַבְנֵר (Nebenform: אֲבִינֵר, Abi-ner, 1Sam 14,50) bedeutet „(mein) Vater ist Ner / eine Leuchte“.

Abiner / Abner, Sohn des Ner, ist der Heerführer → Sauls sowie dessen Cousin (1Sam 14,50f.) und Mitglied der Hoftafel Sauls (1Sam 20,25). Welche Funktion er innerhalb der Militärorganisation genau innehatte, ist der biblischen Überlieferung nicht zu entnehmen. Sowohl in einem Nachtrag zur Erzählung von → David und → Goliat (1Sam 17,55.57) als auch in der Erzählung von der letzten Begegnung Davids mit Saul (1Sam 26,5.7.14f.) ist er lediglich Sauls Begleiter.

Seine Stunde schlägt nach dem Tod Sauls, als er versucht, durch die Einsetzung von Sauls Sohn → Eschbaal als dessen Nachfolger die Herrschaft der Sauliden im ostjordanischen → Mahanajim auf Dauer zu stellen (2Sam 2,8f.), bzw. selber herrscherliche Ambitionen an den Tag legt, indem er mit → Rizpa, einer Nebenfrau Sauls, verkehrt (2Sam 3,7). Das Unternehmen ist jedoch nicht erfolgsträchtig, so dass Abner die Fronten wechselt und zu David überläuft (2Sam 3,6-39).

In → Hebron wird Abner allerdings von Davids Heerbannführer → Joab ermordet (vgl. noch 1Kön 2,5). Motiv ist zunächst die Blutrache für Joabs Bruder → Asaël (2Sam 2,18-32; 2Sam 3,27), doch dürfte auch die sich anbahnende Konkurrenz der beiden Heerführer eine Rolle gespielt haben. Abner wird der Überlieferung nach von David, der als an dem Mord völlig unschuldig dargestellt wird, jedoch auch keine Bestrafung Joabs in die Wege leitet, mit einem Klagelied gewürdigt (2Sam 3,33f.).

Literaturverzeichnis

Literatur-Recherche Bibelwissenschaftliche Literaturdokumentation Innsbruck

Literatur-Recherche Biblische Bibliographie Lausanne

1. Lexikonartikel

  • Neues Bibel-Lexikon, Zürich u.a. 1991-2001

2. Weitere Literatur

  • Dietrich, W. / Naumann, T., 1995, Die Samuelbücher (EdF 287), Darmstadt
  • Dietrich, W., 1997, Die frühe Königszeit in Israel. 10. Jahrhundert v. Chr. (Biblische Enzyklopädie 3), Stuttgart u.a.
  • Donner, H., 4. Aufl. 2007, Geschichte des Volkes Israel und seiner Nachbarn in Grundzügen, Teil 1. Von den Anfängen bis zur Staatenbildungszeit (GAT 4,1), Göttingen
  • Rüterswörden, U., 1985, Die Beamten der israelitischen Königszeit. Eine Studie zu sr und vergleichbaren Begriffen (BWANT 117), Stuttgart u.a.
VG Wort Zählmarke
http://m.bibelwissenschaft.de